11. Bayerischer Printmedienpreis – jetzt startet bundesweite Ausschreibung

2. April 2014


Presseinformation zum Download

 

München, 02. April 2014: Der Wettbewerb um den 11. Bayerischen Printmedienpreis 2014 hat begonnen. Bis zum 30. Juni 2014 können sich Unternehmen der deutschen Printmedienbranche aus ganz Deutschland um den Preis bewerben.

 

„Der Preis ermöglicht den Unternehmen der Printmedien ihre Leistungsfähigkeit und Innovationskraft eindrucksvoll zu präsentieren. Sie stehen damit für Bayern als führendem Medienstandort“, so Ilse Aigner, die Bayerische Staatsministerin für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie.

 

Die Auszeichnung wird 2014 in drei Kategorien vergeben: Der „Unternehmerpreis“ für herausragende verlegerische Leistung und der „Technikpreis“ für herausragende technische Leistung werden undotiert vergeben. Für herausragende Leistungen junger Unternehmen und innovative Produkte der Branche vergeben die Veranstalter den mit 10.000 Euro dotierten „Innovationspreis“.

 

Zusätzlich vergibt der Bayerische Ministerpräsident einen Ehrenpreis. Seit 2000 wurde der Preis Persönlichkeiten verliehen, die sich mit ihrem verlegerischen und unternehmerischen Handeln besonders verdient gemacht haben.

 

Jeder Printmedien-Herausgeber, -Gestalter und -Hersteller aus Deutschland kann mit seinen Produkten teilnehmen. Prämiert werden herausragende verlegerische, gestalterische und technische Leistungen im Bereich, Zeitung, Zeitschrift und Druck.

 

Die feierliche Preisverleihung findet am Abend des 23. Oktober 2014 im Hubertussaal des Schloss Nymphenburg während der Medientage München statt.

 

 

Hintergrund: Der Bayerische Printmedienpreis ist neben dem Bayerischen Filmpreis, dem Bayerischen Fernsehpreis und dem Bayerischen Buchpreis der vierte Staatspreis der Medienbranche und unterstreicht die Bedeutung der Medienwirtschaft für den Freistaat Bayern. Die Trophäe ist eine Darstellung der griechischen Siegesgöttin Nike aus der Porzellanmanufaktur Nymphenburg.

 

Die Bayerische Staatsregierung vergibt den Preis in Kooperation mit den drei Branchenverbänden Verband Bayerischer Zeitungsverleger e.V. (VBZV), Verband Druck und Medien Bayern e.V. (VDMB) und Verband der Zeitschriftenverlage in Bayern e.V. (VZB). Mit dem Bayerischen Printmedienpreis werden alle zwei Jahre herausragende verlegerische, gestalterische und technische Leistungen in den Bereichen Zeitung, Zeitschrift und Druck prämiert.

 

Bewerbungsunterlagen können über die drei Branchenverbände bezogen werden oder direkt über die Website des Bayerischen Printmedienpreises.

 

Der Bayerische Printmedienpreis kommt 2014 in einem neuen Gewand daher. Logo, Website und Corporate Design des Wettbewerbs wurden neugestaltet.

 

Presseinformation | 02. April 2014